Archiv des Autors: admin

21. Mai 2009

Ein neuer Abschnitt im Leben von Obelix hat begonnen; er ist umgezogen!
Er ist als Gefährte von Helkenberg Ledarna (aka Leda) zu meiner Tochter Sara nach Bern gezogen. Dieser Entscheid ist mir nicht leicht gefallen. Aber im nachhinein hat er sich als richtig erwiesen. Die beiden verstehen sich super, Leda ist ruhiger und besonnener geworden welches Obelix mit seinem ausgeglichenen Wesen mit beigetragen hat.
Veröffentlicht unter Obelix |

April 2009

Mit grossem Vergnügen erklimmt er den Ahorn und auch wenn er schon von Papa Legolas besetzt ist, hindert ihn das nicht daran über ihn zu steigen und ihn mit seinen Spässen zu necken und zum Spiel herauszufordern. Man sieht ihm seine Lebensfreude an.
 
 
Beinahe ein Jahr ist seit dem letzten Eintrag vergangen. Obelix hat sich zu einem stattlichen Kater mit viel Fell und guter Grösse entwickelt. Aus züchterischer Sicht würde ich mir grössere Ohren wünschen ;-)) Aber in seinem Fall spielt es keine Rolle. Seine Behinderung ist nicht spürbar. Unverändert tobt er durchs Haus und spielt ausgiebig mit Bällen oder jagt den ersten Insekten nach. Im letzten Herbst haben wir ein Röntgenbild von seinem Brustraum gemacht, um eine Veränderung rechtzeitig zu erfassen und reagieren zu können. Glücklicherweise gibt es keine Veränderung. Sein Herz ist nicht vergrössert und sieht normal aus. Ich werde ihn auch diesen Sommer wieder schallen lassen. Im vergangenen Sommer hat er sich mit Hingabe dem Nachwuchs gewidmet und es schien, als würde er die Kitten mit dem Garten vertraut machen. Er hat sich zum "Joker" im Rudel gemausert.  Obschon sich innerhalb im Rudel kleinere Grüppchen von bis zu 3 Tieren gebildet haben, gehört er keiner an. Er verträgt sich mit allen und gibt jedem Köpfchen. Bevorzugt lässt er sich von seiner Mama ausgiebig putzen und holt sich bei ihr Zuwendung.
Veröffentlicht unter Obelix |

Mai 2008

Veröffentlicht unter Obelix |

2. Oktober 2007

Unterdessen hat Obelix seinen ersten Geburtstag bei bester Gesundheit gefeiert. Seine treuen Fans, die er unterdessen hat, haben ihm gratuliert und freuten sich mit mir über seine positive Entwicklung.
Er hat sich zu einem stattlichen Kater entwickelt Anfangs Oktober wurden Melody (seine Mutter) und Indy an der Uniklinik in Zürich auf HCM untersucht. Obelix begleitete uns und seine Schallergebnisse überraschten alle; kein Herzgeräusch war zu hören! Sein Herz arbeitet einwandfrei und es zeigt keine Anzeichen einer HCM. Leider waren die Ergebnisse der ersten Untersuchung vom Juni nicht mehr aufzufinden. Erstaunlicherweise war er absolut relaxt bei den Untersuchungen und sein Herzschlag der ruhigste. Er war nicht gestresst und schnurrte die ganze Zeit.
Ich bin so erleichtert und glücklich, dass es ihm so gut geht und hoffe, dass sich seine Deformation des Brustbeines vielleicht etwas verbessert. Irgendwann werde ich ihn mal für ein Röntgen mit zu meiner Tierärztin nehmen.
Veröffentlicht unter Obelix |

22. Juli 2007

Ende Juni habe ich Obelix zum HCM röntgen nach Zürich mitgenommen. Ich wollte wissen, ob sein Herz durch die besondere Belastung auffällig ist. Das diagnostizierte starke Herzgeräusch überraschte mich nicht. Sein Herz arbeitet auch schneller als normal und der Blutfluss/-austausch dementsprechend schnell. Grundsätzlich ist aber sein Herz in Ordnung. Die Ursache für das Herzgeräusch konnte auch nach knapp einer Stunde nicht herausgefunden werden.
Geduldig und relaxt, wie er einfach ist, liess er die Prozedur über sich ergehen. Wie gewohnt gab er allen Beteiligten Köpfchen und schnurrte die ganze Zeit.
Ich werde ihn im Herbst mit den nächsten Zuchtkatzen nochmals mitnehmen. Dr. Glaus möchte ihn nochmals schallen. Nicht destotrotz freue ich mich über seine Unbekümmertheit, seine Lebensfreude und seinem Spiel.
 
Veröffentlicht unter Obelix |

6. Mai 2007

Endlich ist es ihm gelungen, den Lieblingsplatz all unserer Katzen, den Kugelahorn, zu erobern.
Bisher hat er sich nur an den Stamm gehängt und fand die Kraft nicht, ganz nach oben zu klettern. (Bild vom 21. Jan. 07) Vermutlich hat ihn, beim Anblick seiner jüngeren Halbgeschwister, die seit Wochen rauf und runter flitzen, der Ehrgeiz gepackt es ihnen gleich zu tun. Wir sind mächtig stolz auf ihn ;-))
Veröffentlicht unter Obelix |

6. April 2007

Obelix ist in Gesellschaft der Babys in seinem Element. Er spielt und schmust und rammelt mit den Kleinen. Er ist ein ausgezeichneter Babysitter. Der grosse Bruder halt. Entsprechend bringt er ihnen allerlei Unfug bei. – Die Kleinen haben ihn zu voller Lebensfreude motiviert. Niemand erkennt, dass etwas mit ihm nicht in Ordnung sein könnte. Er ist ein unglaublich lieber Brummi, der allen zur Begrüssen "Köpfchen gibt" (sogar der Tierärztin ;-) ). Mittlerweile hat er ein richtig dichtes, tiefschwarzes Fell bekommen und legt ganz schön an Gewicht zu, ohne dick zu sein.
 
Seit einigen Wochen ist der Husten weg. Wir führen das auf sein Wachstum zurück. Sein Brustkorb ist tiefer geworden und vermutlich das Brustbein auch. Dadurch besteht kein Druck mehr auf die Luftröhre.
Ein weiteres Röntgenbild werden wir im Herbst, wenn er ein Jahr alt ist,  machen lassen.
Veröffentlicht unter Obelix |

21. Januar 2007

Heute versuchte Obelix den Baum im Garten zu erobern.
Brüderchen Hudson hat ihn tatkräftig unterstüzt!
 
Veröffentlicht unter Obelix |

19. Januar 2007

Uns ist ein grosser Stein vom Herzen gefallen: Obelix musste kastriert werden. Eine chemische Kastration kam nicht in Frage und so war die OP unumgänglich. Sicher war, dass die OP in diesem Alter weniger Risiko barg, als wenn wir noch zuwarten würden. Nach Beratungen mit der Uniklinik in Zürich, führte unsere Tierärztin den Eingriff heute durch. Er hat eine spezielle Gasnarkose bekommen und wurde zusätzlich intubiert. Die OP dauerte nur wenige Minuten und verlief zum Glück ohne Komplikation. Bei dieser Gelegenheit wurden nochmals 2 Röntgenbilder gemacht. Deutlich ist jetzt seine Missbildung zu sehen.
 
7 Wochen (ohne Narkose)
 
1 Die letzten 3 Wirbel des Brustbeins bilden einen Winkel
2 Der Winkelkopf beengt die Bruströhre. Ursache des Hustenreizes.
 
1 Das Herz liegt vollständig auf der linken Seite.
2 Der rechte Lungenflügel ist vollständig belüftet.
3 Links wird nur der untere Lungenlappen belüftet.
 

Veröffentlicht unter Obelix |

23. Dezember 2006

Seit ein paar Tagen hustet Obelix ab und zu. Nach Gabe der Malzpaste wird es nicht besser. Wir beobachten ihn genauer.
Er spielt wild mit Kumpel Hudson oder Nerida. Er hustet aber nicht unmittelbar danach. Es ist also kein Anstrengungshusten. 
Aus Sorge er könnte sich erkälten, lassen wir ihn bei diesen Minustemperaturen nicht in den Garten. Der Tierarzt stellt nichts aussergewöhnliches fest. Sein Herz, das links liegt, schlägt regelmässig und rhythmisch. Rechts liegt die Lunge. Es sind keine auffälligen Lungengeräusche zu hören! Durch das Wachstum wird der Übergang von Luftröhre zur Lunge durch den Knorpel der Brustbeinspitze vermutlich beengt und löst somit den Hustenreiz aus.
 
Obelix ist jetzt über 4 Monate alt und hat knapp 2.5 kg! Obschon er mit gutem Appetit frisst, fühlt er sich mager an. Seit 2 Tagen darf er, unter Aufsicht, seine Geschwister besuchen. Seine Begeisterung über die neuen Spielgefährten veranlasst ihn zu wilder Rammelei mit ihnen, so dass wir den Besuch, aus Angst um die Kätzchen, jeweils rasch beenden müssen ;-))
Veröffentlicht unter Obelix |